Berufsunfähigkeits-
versicherung
Ratgeber

Macht es Sinn eine BU mit Dynamik abzuschließen? Welche Vorteile habe ich dadurch? Diese und weitere Fragen werden hier beantwortet.

Wozu dient eine Berufsunfähigkeitsversicherung Dynamik?

Beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) kann eine Dynamik oft als zusätzliche Option vereinbart werden. Sie soll die spätere Berufsunfähigkeitsrente gegen die Folgen der zunehmenden Inflation oder andere, nicht-kontrollierbare Faktoren schützen. Damit einher geht auch eine automatische Beitragssteigerung.

Berufsunfähigkeitsversicherung Dynamik
Berufsunfähigkeitsversicherung
Dynamik: Flexiblerer Schutz.

Berufsunfähigkeitsversicherung Dynamik als Schutz vor Inflation

Die Höhe der zukünftigen Berufsunfähigkeitsrente soll die vermutete Versorgungslücke schließen, das heißt die Differenz zwischen dem finanziellen Bedarf und dem verfügbaren Einkommen im Fall von Berufsunfähigkeit. Bei der Vereinbarung dieser Summe orientieren sich Verbraucher oft an ihrem aktuellen finanziellen Bedarf. Dieser erhöht sich jedoch mit der Zeit kontinuierlich aufgrund der Inflation. Das Einkommen, darunter auch die BU-Rente, verliert durch allgemeine Preissteigerungen von Jahr zu Jahr an Kaufkraft. Die konkret vereinbarten Berufsunfähigkeitsversicherung Leistungen verlieren daher ab dem Versicherungsabschluss auch kontinuierlich an Wert. 

Ein Rechenbeispiel: 

2014 betrug die Inflationsrate in Deutschland 0,9 Prozent. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass sie in der Zukunft konstant bei diesem Wert bleibt, wäre eine BU-Rente von 1.500 Euro nach 20 Jahren nur noch 1.254 Euro wert. Tatsächlich aber schwankt die Inflationsrate kontinuierlich und lag im Oktober 2011 sogar bei 2,6 Prozent. Ein weitaus größerer Wertverlust muss also einkalkuliert werden.

Um den Wertverlust der BU-Rente zu verhindern, bieten viele Berufsunfähigkeitsversicherungen an, eine Dynamik zu vereinbaren. Meist sind sowohl die Beiträge als auch die Berufsunfähigkeitsrente, das heißt die Leistung, von dieser Dynamik betroffen. In Versicherungsverträgen kann daher zwischen zwei verschiedenen Arten von Dynamik unterschieden werden:

  • 1. Berufsunfähigkeitsversicherung Dynamik vor dem Leistungsfall

Die Berufsunfähigkeitsversicherung Dynamik vor dem Eintritt der Berufsunfähigkeit bezieht sich auf die Höhe der Beiträge. Enthält die BU-Police eine Dynamik-Klausel, so steigen die Berufsunfähigkeitsversicherung Kosten oft jährlich oder alle zwei Jahre um beispielsweise fünf Prozent. Gleichzeitig wird die Höhe der monatlichen BU-Rente jedes Jahr neu festgelegt. Hierbei handelt es sich um eine Dynamik zum Inflationsausgleich.

  • 2. Berufsunfähigkeitsversicherung Dynamik während des Leistungsfalls

Wird der Versicherungsnehmer berufsunfähig, so passt die Versicherung mit Beginn der Auszahlung die Rente im Rahmen der Berufsunfähigkeitsversicherung von Jahr zu Jahr erneut an. Die Höhe der jährlichen Anpassung entspricht allerdings keinesfalls der Rate der Beitragssteigerung vor dem Eintritt des Leistungsfalls. Die Rente wird folglich nicht etwa um jährlich fünf Prozent gesteigert. Bei vielen Versicherungen bewegt sich die Rentenanpassung stattdessen zwischen 0,5 Prozent und 2,5 Prozent. Man spricht auch von einer Leistungsdynamik.

Andere gute Gründe für eine BU-Dynamik

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit Dynamik sollte so früh wie möglich vereinbart werden. Mit zunehmendem Alter steigt auch das Risiko für Unfälle oder Erkrankungen, was den späteren Wechsel in eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit gegebenenfalls besseren Konditionen aufgrund der Berufsunfähigkeitsversicherung Gesundheitsfragen erschwert. Hat der Versicherungsnehmer sich nicht von Beginn an für eine BU-Dynamik entschieden, hat er unter Umständen auch später keine Gelegenheit mehr dafür, weil aufgrund seiner zugenommenen persönlichen Risikofaktoren ein Versicherungsantrag nicht mehr genehmigt wird. Auf diese Weise wird er seine mögliche Versorgungslücke nicht mehr schließen können.

Nicht nur die Folgen der Inflation sollen mit einer dynamischen Berufsunfähigkeitsversicherung abgefangen werden. Unerwartete oder absehbare persönliche Ereignisse können den individuellen finanziellen Bedarf ebenfalls verändern. Dazu zählen beispielweise Geburten oder die Eheschließung. Auch das mit dem Alter idealerweise steigende Gehalt zählt zu diesen Faktoren. Hier reagiert die Berufsunfähigkeitsversicherung Dynamik einerseits auf die wachsende Möglichkeit, die Prämien zu begleichen, als auch auf den steigenden Lebensstandard.

Kann man der Berufsunfähigkeitsversicherung Dynamik widersprechen?

In der Regel ist es möglich, der Erhöhung des Beitrages bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung mit Dynamik zu widersprechen. Damit wird allerdings auch die Erhöhung der Berufsunfähigkeitsrente ausgesetzt. Die Häufigkeit und die Frequenz dieser Möglichkeit sind aber bei vielen Versicherungen begrenzt. Eine Versicherungsgesellschaft kann beispielsweise festlegen, dass der Kunde nur zweimal hintereinander gegen die BU-Dynamik widersprechen darf. Tut er dies jedoch dreimal in Folge, so verliert er sein Recht auf die Dynamik. Für eine Wiederaufnahme ist oft eine erneute Risikoprüfungen mit Gesundheitsfragen nötig. Daher sollten bei den meisten Policen mindestens die erste sowie jede dritte Erhöhung angenommen werden.

Kostenlose Service Hotline

0800 300 3009

 

Deutschland

Finden Sie einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe

jetzt suchen

 

99 Prozent

Auf Basis von 300.000 befragten Kunden