finanzen.de Nachrichten immer gut informiert

Gesetzliche Kassen im Test bei Stiftung Warentest

Der Krankenkassen Test der Stiftung Warentest ist nicht besonders erfreulich ausgefallen. Bei Service und Beratung haben alle 20 überprüften Kassen noch Verbesserungsbedarf. Nur sechs Anbieter, darunter die Techniker Krankenkasse, konnten ein „Gut“ im Test erzielen. Am besten können sich Versicherte im Internet informieren.
Krankenkassen Test der Stiftung Warentest: Kaum gute Kassen
Die beste Krankenkasse für die ganze Familie finden

Der Krankenkassen Test der Stiftung Warentest zeigt, dass sich gesetzlich Krankenversicherte nicht allein auf die Leistungen einer Kasse verlassen sollten. Denn was bringen den Kassenpatienten die Angebote, wenn sie nichts von ihnen wissen? „Wenn Kunden ihre Kasse um Rat fragen, weisen die Mitarbeiter viel zu selten auf die Internetseiten hin und sie nutzen die Informationen oft nicht einmal selbst“, heißt es in dem zur Verbraucherorganisation zugehörigen Magazin Finanztest (06/2014). Denn dort stimmt der Service für die Versicherten. 18 der 20 getesteten Kassen erhalten für ihre Informationen im Internet ein „Gut“ oder „Sehr gut“.

Krankenkassen Test der Stiftung Warentest: Service mittelmäßig

Am Telefon, per E-Mail oder direkt vor Ort sind Beratung und Service jedoch weniger gut als auf den Webseiten, so der Krankenkassen Test der Stiftung Warentest. Kunden müssen teilweise mehrfach nachfragen, nur in jedem fünften Gespräch wiesen Mitarbeiter auf ein passendes, weiterführendes Angebot hin. Auf eine schnelle Beantwortung ihrer Fragen per E-Mail können sich Versicherte zudem nur selten verlassen. Ein Drittel der E-Mails blieb nach 24 Stunden unbeantwortet, einige Testkunden warten noch immer auf eine Antwort. Stiftung Warentest rät hier: „Wer individuell beraten werden möchte, sollte besser anrufen oder in einer Geschäftsstelle vorbeigehen.“

Unser Service
für Sie

Wie wurde Beratung und Service der Kassen getestet?

Zu 40 Prozent flossen die Ergebnisse der Beratung in das Gesamtergebnis ein. 25 Prozent machten die Informationen im Internet aus, 35 Prozent den Service. Darunter ist im Krankenkassen Test der Stiftung Warentest etwa die Erreichbarkeit und das Verhalten der Mitarbeiter sowie der Hinweis auf weitere Angebote der Kasse zu verstehen. Am besten platzieren konnten sich die

  • Techniker Krankenkasse (TK)
  • AOK Niedersachsen
  • KKH
  • Knappschaft
  • AOK Rheinland/Hamburg
  • BKK Mobil Oil

Die TK und die AOK Rheinland/Hamburg konnten vor allem mit ihrem Internetauftritt überzeugen. Die TK ist zudem zusammen mit der BKK Mobil Oil die einzige Kasse, die ein „Gut“ in der Kategorie Beratung erzielen konnten.

Leistungen im Fokus anderer Krankenkassen Tests

Welche Kasse die besten Leistungen anbietet, hat zuletzt Focus Money untersucht. Das Ergebnis: Die eine beste Krankenkasse 2014 gibt es nicht. Je nach den Anforderungen des Versicherten – ist er etwa Berufseinsteiger oder zählt er sich zu den aktiven Älteren – eignen sich ein unterschiedlicher Anbieter. Einen schnellen und individuellen Tarif- und Leistungsvergleich bieten auch Krankenkassen Rechner im Internet. Wer seine Kasse wechseln will, kann dies unter Berücksichtigung der zweimonatigen Kündigungsfrist jederzeit tun – sofern man insgesamt 18 Monate Mitglied der Krankenkasse war.

Auswirkungen der Kassenreform 2015

Ob sich der Service aufgrund des durchwachsenen Ergebnisses des Krankenkassen Tests der Stiftung Warentest nun verbessern wird, bleibt abzuwarten. Da der Kassenbeitrag bei allen Anbietern 2014 gleich hoch ist, kann sich eine bessere Beratung bei der Neukundengewinnung durchaus bezahlt machen. Allerdings plant die Bundesregierung, dass die Kassen ab 2015 einen einkommensabhängigen Zusatzbeitrag erheben dürfen. Der Wettbewerb zwischen den Krankenkassen wird dann voraussichtlich wieder mehr über den Preis stattfinden. Dies könnte zu einer Verschlechterung des Service führen, wenn die Versicherer versuchen Kosten einzusparen. Gleiches befürchtet die Opposition auch im Bereich der Leistungen.