Beste Krankenkasse für Studenten: TK überzeugt im Test

Focus-Money hat einen aktuellen Test zur besten gesetzlichen Krankenkasse für Studenten veröffentlicht. Denn ab 25 Jahren ist Schluss mit der beitragsfreien Familienversicherung für Studierende. Danach müssen sie sich selbst versichern. Doch die Wahl der Krankenkasse ist nicht einfach, da es Unterschiede vor allem bei der Leistung gibt.

Zuletzt aktualisiert am 19. August 2021

In einem neuen Test von Focus-Money (Ausgabe 16/2021) wurde die beste gesetzliche Krankenkasse für Studenten gekürt. Gemeinsam mit dem Deutschen Finanz-Service Institut (DFSI) wurden 46 Kassen untersucht. Grundsätzlich sind Studenten zwar bis zum 25. Lebensjahr beitragsfrei über ihre gesetzlich versicherten Eltern familienversichert. Danach müssen sich Studenten in der Regel jedoch selbst pflichtversichern, was bis zum 30. Lebensjahr möglich ist. Wer nicht länger bei der gleichen gesetzlichen Krankenversicherung wie die Eltern versichert sein möchte, hat eine große Auswahl.

Aus dem Test ergibt sich diese Top 5 der besten Krankenkasse für Studenten:

  • Die Techniker
  • HEK
  • DAK
  • AOK Baden-Württemberg
  • IKK Südwest

Gesetzliche Krankenkasse für Studenten: Leistungen sind entscheidend

Der Beitrag der gesetzlichen Krankenversicherung für Studenten richtet sich nach dem aktuellen BAföG-Höchstsatz von 861 Euro und liegt bei 10,22 Prozent. Hinzu kommt der individuelle Zusatzbeitrag der Krankenkassen. Dieser beeinflusst die monatlichen Versicherungsbeiträge für Studenten unterschiedlich und bewegt sich im Rahmen von 0,3 bis über 1,9 Prozent. Je nach Krankenkasse zahlen Studierende daher zwischen 91,58 Euro und 104,35 Euro. Hinzu kommt der Beitrag für die gesetzliche Pflegeversicherung.

Tipp: Wer sich als Student günstig und leistungsstark versichern möchte, findet mit dem Krankenkassen Vergleichsrechner schnell eine passende Kasse.

Neben dem Preis sind besonders die Leistungen für Studenten wichtig. Viele Kassen gehen auf ihre Bedürfnisse ein und bieten beispielsweise Unterstützung bei Auslandsaufenthalten, Zuschüsse für Gesundheitskurse und Bonusprogramme an. Wem dies wichtig ist, sollte die speziellen Leistungen der Krankenkassen genau miteinander vergleichen.