Freiwillige Krankenversicherung

Tarife hier vergleichen
Freiwillige Krankenversicherung
  • Zahlreiche Krankenkassen gegenüberstellen
  • Über Zusatzleistungen informieren
  • Bonusprogramme und Wahltarife vergleichen
  • Wunschtarif finden und anfordern

Was bedeutet freiwillige Krankenversicherung?

Arbeitnehmer müssen sich in einer gesetzlichen Krankenkasse versichern, wenn sie unterhalb der Versicherungspflichtgrenze verdienen. Viele andere Personengruppen können wählen zwischen gesetzlicher und privater Krankenversicherung. Haben Sie die Wahl und entscheiden sich für die Gesetzliche, so spricht man von einer freiwilligen Krankenversicherung.

Freiwillige Krankenversicherung – Grundlagen

Die freiwillige Krankenversicherung wird in § 9 des Sozialgesetzbuch Fünftes Buch (SGB V) beschrieben. Sie kommt zum Zuge, wenn eine Pflichtversicherung bei der gesetzlichen Krankenkasse endet oder wenn eine Person Zutritt zu dieser erlangen möchte.

Wer kann eine freiwillige Krankenversicherung wählen?

In Deutschland gilt für die meisten Menschen, dass sie sich gesetzlich krankenversichern müssen. Diese Pflicht besteht für einige Personengruppen nicht, darunter Beamte, Studenten und viele Selbständige. Auch Arbeitnehmer mit einem Einkommen über der Versicherungspflichtgrenze sind nicht betroffen. 2016 liegt die Versicherungspflichtgrenze bei 56.250 Euro brutto pro Jahr. Unter anderem können folgende Gruppen eine freiwillige Krankenversicherung wählen:

  • Versicherte, deren Versicherungspflicht bei der gesetzlichen Krankenkasse endet
  • Selbständige
  • Kinder, für die keine Familienversicherung möglich ist, weil die Bedingungen nach § 10 SGB V nicht erfüllt sind
  • Mitglieder, die aus der Familienversicherung ausscheiden
  • Studierende, die nicht mehr in der Krankenversicherung der Studenten versicherungspflichtig sind
  • Schwerbehinderte
  • Aus dem Ausland heimgekehrte Arbeitnehmer

Möchten Sie eine freiwillige Krankenversicherung wählen, so müssen Sie Ihre Absicht schriftlich erklären.

 

Redaktions-Tipp

Möchten Sie wegen einer Sonderleistung Mitglied einer bestimmten Krankenkasse werden? Dann sollten Sie sich bestätigen lassen, dass sie die Leistung auch weiterhin bieten wird. Auf einige Krankenkassen kommen Fusionen zu, was zu Änderungen bei manchen Leistungen führen wird.

Wann lohnt sich die freiwillige Krankenversicherung?

Die private Krankenversicherung bietet zahlreiche Vorteile gegenüber der gesetzlichen. So bietet sie je nach Tarif Sonderleistungen wie freie Arzt- und Krankenhauswahl, Erstattung der Kosten von Zahnersatz, Sehhilfen und Heilpraktikerleistungen, zudem ist es oft leichter einen Termin beim Facharzt zu erhalten. Dennoch zögern viele Selbständige damit, in die private Krankenversicherung zu wechseln.

Die private Krankenversicherung lohnt sich für Selbständige besonders dann, wenn sie über ein hohes Einkommen verfügen, denn so können sie hohe Beiträge sparen. Wer allerdings über ein eher geringes oder sehr unregelmäßiges Einkommen verfügt, ist mit der gesetzlichen Krankenversicherung oft besser beraten. Auch Selbständige mit Kindern müssen bedenken, dass sie hier von der gesetzlichen Krankenversicherung profitieren können, denn diese bietet die kostenlose Familienmitversicherung. Bei der privaten Krankenversicherung hingegen, müssen Kinder separat versichert werden, es sei denn, Ihr Partner ist gesetzlich versichert und hat ein höheres Einkommen.

Meldefristen

Für Arbeitnehmer, deren Versicherungspflicht endet und für Selbständige gelten bestimmte Meldefristen. Arbeitnehmer, die der privaten Krankenversicherung beitreten möchten, müssen spätestens zwei Wochen nach Mitteilung ihrer gesetzlichen Krankenkasse ihren Austritt erklären. Sonst setzt sich ihre Versicherung als freiwillige Versicherung fort. Selbständige, die der Gesetzlichen freiwillig beitreten wollen, müssen dies spätestens 3 Monate nach Eintritt der Selbständigkeit beantragen.

 

Spartipp

Wenn Sie selten zum Arzt gehen und sparen möchten, kann der Abschluss eines Wahltarifs mit Beitragsrückzahlung sinnvoll sein. Haben Sie einen solchen Tarif und nehmen ein Jahr lang keine medizinische Leistung (außer Vorsorge- und Früherkennungsuntersuchungen) in Anspruch, erhalten Sie bis zu einem Monatsbeitrag zurück.

Tarifvielfalt bei der freiwilligen Krankenversicherung

Wie bei der privaten Krankenkasse gibt es heute auch viele Auswahlmöglichkeiten bei der freiwilligen Krankenversicherung: Freiberufler, Angestellte und andere Versicherte können aus unterschiedlichen Tarifangeboten wählen. Tarife mit Selbstbehalt und andere Sparmöglichkeiten stehen zur Verfügung. Ergänzende Leistungen können gegen Aufpreis abgeschlossen werden und runden das Angebot ab.

Auch bieten zahlreiche Krankenkassen Wahltarife an, die etwa eine Prämienauszahlung bei Leistungsverzicht umfassen. So können auch gut verdienende Freiberufler erheblich sparen, wenn sie ein Jahr lang keinen Behandlungsbedarf haben.

Die ideale Krankenversicherung finden

Mit unserem Tarifrechner ermitteln Sie, welche Krankenkasse gute Leistungen zu geringen Kosten anbietet. Sie möchten die für Sie optimale Krankenversicherung finden? Dann nutzen Sie unseren kostenlosen und unabhängigen Service.

Kostenlose Service Hotline

0800 300 3009

 

Deutschland

Finden Sie einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe

jetzt suchen

 

VeriSign

Sicherheit für Ihre persönlichen Daten.

 

99 Prozent

Auf Basis von 300.000 befragten Kunden