Baufinanzierung

Der einfachste Weg zum Eigenheim
Baufinanzierung
  • Erstens: Eigenkapital prüfen
  • Zweitens: Zinssätze vergleichen
  • Drittens: Laufzeit wählen
  • Viertens: Individuell passenden Tarif auswählen

Baufinanzierung - jetzt planen

Mit Mietzahlungen kann man kein Vermögen bilden. Stecken Sie Ihr Geld lieber in das eigene Haus oder in die eigene Wohnung! So sorgen Sie zusätzlich für das Alter vor, denn ein eigenes Haus gilt als eine wichtige Säule der privaten Altersvorsorge.

Eigenkapital für günstiges Baudarlehen

Wenn Sie eine Baufinanzierung planen, sollten Sie zunächst Ihr Eigenkapital prüfen. Sparbücher oder andere Anlageformen, die nur wenig Ertrag bringen, werden aufgelöst und für die Baufinanzierung genutzt. Je höher der Eigenkapitalanteil ist, den Sie einbringen, umso günstiger wird das Baudarlehen. Die besten Karten haben Sie, wenn Sie 40 Prozent der benötigten Summe einbringen können. Doch auch mit 20 Prozent Eigenkapitalanteil können Sie eine Immobilie problemlos finanzieren.

Konditionen der Baufinanzierung vergleichen

Die Konditionen der zahlreichen Anbieter am Markt fallen natürlich sehr unterschiedlich aus, manchmal unterscheiden sie sich allerdings auch nur im Detail. Erstes Entscheidungskriterium bei Baufinanzierungen ist natürlich der Zinssatz für das Baudarlehen. Wichtig ist aber auch, für welche Zeit der Zins festgeschrieben wird. Die Zinsbindung kann zum Beispiel 5, 10 oder 15 Jahre betragen – mehr ist selten. Wenn die Zinsen niedrig sind, lohnt sich eine lange Laufzeit. 

 

Redaktions-Tipp

Die Laufzeit hat einen erheblichen Einfluss einerseits auf die monatliche finanzielle Belastung und andererseits auf die Gesamtsumme der Rückzahlungen. Deshalb sollte sie sorgfältig kalkuliert werden. Lassen Sie sich hier durch einen Fachmann ausführlich beraten und bedenken Sie, dass sich Ihre monatlichen Ausgaben auch ändern können.

Wie funktioniert ein Baudarlehen?

Baufinanzierung
Die Rückzahlungsphase kann
durch Sondertilgungen verkürzt werden

Jeden Monat zahlen Sie neben den Zinsen einen Teil des Darlehens zurück. Diese Tilgung sollte wenigstens ein, besser zwei Prozent im Jahr betragen. Es ist ein Vorteil, wenn im Darlehensvertrag die Möglichkeit von Sondertilgungen vorgesehen ist. Dann können Sie das Darlehen schneller zurückzahlen, falls sich Ihre finanzielle Situation besser als geplant entwickelt. Ebenfalls ist es günstig, wenn durch eine vorzeitige Rückzahlung des Darlehens keine hohen Kosten entstehen. So hält man sich die Möglichkeit einer Anschlussfinanzierung offen, wenn etwa die Zinsen für ein neues Darlehen weit unter dem aktuellen Zinssatz liegen.

Förderung bei der Baufinanzierung nutzen

Für den Hauskauf oder den Hausbau stellen Bund, Länder und Kommunen verschiedene Fördermittel zur Verfügung. Wer eine Immobilie bauen oder kaufen möchte, kann unter anderem KfW-Fördergelder vom Bund erhalten oder an Förderprogrammen der Länder und Gemeinden teilnehmen. Grundsätzlich gilt hier: Eine Förderung erhalten nur diejenigen, die sich auch frühzeitig darum kümmern. Erkundigen Sie sich daher rechtzeitig, ob und unter welchen Bedingungen eine Förderung für Sie in Frage kommt.

Baufinanzierung mit Riester

Neben zahlreichen Förderprogrammen unterstützt der Staat künftige Immobilienbesitzer mit dem sogenannten Wohn-Riester. Hintergrund ist hier, dass auch ein eigenes Haus im Alter eine wichtige finanzielle Sicherheit darstellen kann. Mit staatlichen Zulagen und Steuervorteilen – wie bei einem regulären Riester-Vertrag auch – fördert der Staat daher diese Form der Altersvorsorge. Wer ein Eigenheim bauen oder erwerben möchte, kann das im Riester-Vertrag angesparte Kapital als Eigenkapital bei der Baufinanzierung nutzen. Ob Wohn-Riester sich für Sie lohnen kann, sollten Sie gemeinsam mit einem Baufinanzierungsexperten prüfen.

Checkliste für die Baufinanzierung

Wer ein Haus bauen oder kaufen möchte, benötigt im Laufe einer Baufinanzierung viele wichtige Unterlagen. Für den Bau eines Wohnhauses verlangt der Kreditgeber beispielsweise

  • einen Bauplan,
  • eine Baubeschreibung,
  • eine Kostenaufstellung,
  • einen Nachweis über eine Feuerversicherung,
  • eine Abschrift aus dem Grundbuchblatt,
  • eine Abschrift des notariellen Kaufvertrages und
  • einen Nachweis über den geplanten Eigenmittelanteil sowie Fremdmittel.

Und auch beim Kauf eines Hauses oder einer Eigentumswohnung müssen Immobilienkäufer unter anderem

  • einen Verkaufsprospekt,
  • eine Baubeschreibung,
  • eine Abschrift vom Kaufvertrag,
  • eine Abschrift aus dem Grundbuchblatt,
  • eine Kostenaufstellung,
  • einen Nachweis über eine Feuerversicherung
  • sowie einen Nachweis über die geplanten Eigen- und Fremdmittel vorlegen.

Rechenbeispiel für die Finanzierung einer Eigentumswohnung

Für den Kauf und einen anschließenden Umbau einer Eigentumswohnung benötigt ein Bauherr insgesamt 200.000 Euro. Er kann einen Eigenkapitalanteil in Höhe von 20 Prozent, also 40.000 Euro, durch einen Bausparvertrag aufbringen. Die restliche Summe, 160.000 Euro, möchte er durch ein Darlehen bei einem Kreditinstitut erhalten.

Der Kreditnehmer entscheidet sich für eine Zinsfestschreibung von 20 Jahren und möchte das Darlehen zudem nach 20 Jahren getilgt haben. Bei einem nominalen Zinssatz von 5,16 Prozent ergibt sich ein Tilgungssatz von 2,87 Prozent, wenn der Bauherr nach 20 Jahren wieder schuldenfrei sein möchte.

Im Beispiel zahlt der Kreditnehmer 20 Jahre lang jeden Monat eine Rate in Höhe von 1.070,27 Euro für den Zinsanteil und den Tilgungsanteil des Darlehens. Pro Jahr muss er 12.843,20 Euro aufbringen, um sein Darlehen zu tilgen. Da die Kosten für Zinsen 2016 in der Regel deutlich niedriger sind, wäre eine Finanzierung entsprechend günstiger.

Sorgfältige Planung

Da es sich bei einer Baufinanzierung um ein sehr langfristiges Projekt handelt und man sich auf Jahre wenn nicht Jahrzehnte zu Zahlungen verpflichtet, sollte man hier im Vorfeld verschiedene Angebote genau miteinander vergleichen. Denn ein Unterschied von nur 0,1 Prozent beim Zinssatz kann über Jahre zu einem erheblichen Unterschied bei den Rückzahlungen führen. Wählen Sie daher nicht das erstbeste Angebot, sondern informieren Sie sich umfassend zu den aktuellen Angeboten und Testsiegern der Baufinanzierung.

Kostenlose Service Hotline

0800 300 3009

 

Deutschland

Finden Sie einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe

jetzt suchen

 

99 Prozent

Auf Basis von 300.000 befragten Kunden