Riester Rente

Staatliche Förderung 2012
Riester Rente
  • Viele Sonderzulagen und Steuervorteile
  • Garantierte lebenslange monatliche Rente
  • Mindestbeitrag von 5 Euro monatlich
  • Viele verschiedene Riester-Optionen
 

Was ist die Riester Rente?

Die Riester Rente zählt nach wie vor zu den attraktivsten Vorsorgeformen. Sie zeichnet sich besonders durch die vielen Sonderzulagen und Steuervorteile im Vergleich zu anderen Vorsorgearten aus. Studien der Stiftung Warentest beweisen immer wieder, dass es viele empfehlenswerte Riester Produkte gibt. Lesen Sie mehr zu den Kosten, Förderungsmöglichkeiten und Testsiegern auf den folgenden Seiten.

Für wen ist die Riester Rente sinnvoll?

Da die gesetzliche Rente immer niedriger ausfällt, ist eine private Altersvorsorge wie die Riester Rente enorm wichtig. Sie ist besonders für Familien aufgrund der hohen Zulagen für kindergeldberechtige Kinder sinnvoll. Für jedes Kind, das nach 2007 geboren wurde, zahlt der Staat eine Förderung von 300 Euro, früher Geborene bekommen 185 Euro. Je mehr eigenen Nachwuchs es gibt, desto mehr Zulagen bekommt der Riester Sparer.

Auch für Gutverdiener ist die Riester Rente sinvoll, denn bis zu 2.100 Euro inklusive der Zulagen können steuerlich abgesetzt werden. Aber auch alleinerziehende Geringverdiener profitieren sehr von den Zulagen der Bundesregierung. Bei einer Eigenleistung von 60 Euro im Jahr haben sie Anspruch auf ihre eigene Förderung sowie auf die ihrer Kinder.

Ein Anrecht auf Riesterzulagen hat jeder, der gesetzlich rentenversichert ist. Beamte sind ebenfalls zulagenberechtigt. Auch die Ehepartner von zulagenberechtigten Riester Sparern können die Förderung bekommen.

 

Spartipp

Möchten Sie es sich ersparen, die Zulagen jährlich zu beantragen, können Sie einen Dauerzulagenantrag stellen. Damit verpflichten Sie Ihren Anbieter dazu, jährlich den Antrag bei der Zentralen Zulagenstelle für Altersvermögen zu stellen. Sie erhalten dann jedes Jahr automatisch die Förderung.

Riesterrente – Zulagen und Steuervorteile

Riester Rente
Riestern lohnt sich besonders für
Familien mit Kindern

Sie können eine jährliche Grundzulage von 154 Euro bekommen. Zusätzlich kann Ihnen eine Zulage von 185 Euro pro Kind (300 für ab 2008 Geborene) gezahlt werden. Das Finanzamt prüft, ob eine Steuererstattung für Sie günstiger wäre als die Zulagen. Ist dies der Fall, so werden Ihnen Steuern erlassen. Um die volle Riester-Förderung zu bekommen, müssen Sie bestimmte Mindestbeiträge zahlen. Sie müssen 4 % Ihres Vorjahres-Bruttoeinkommens einbringen, mindestens aber 60 Euro pro Jahr. Zahlen Sie weniger ein, so erhalten Sie nur einen entsprechenden Teil der Förderung.

Wer arbeitslos wird, muss mitunter die eigenen Ersparnisse angreifen, bevor er Anspruch auf staatliche Unterstützung hat. Die Riesterrente stellt hier eine Ausnahme dar. Das angesparte Kapital wird in die Berechnungen zum Arbeitslosengeld II nicht einbezogen. Dies ist ein enormer Vorteil der Riester Rente. Hier finden Sie mehr zu den Vor- und Nachteilen der Riester-Rente.

Auszahlung der Riester Rente

Die Zahlungen aus der Riester Rente beginnen in der Regel ab dem 65. oder 67. Lebensjahr. Für ab 2012 abgeschlossene Verträge können Sie sich Ihre Rente ab Ihrem 62. Geburtstag auszahlen lassen. Davor ist der Rentenbeginn schon ab 60 Jahre möglich. Dabei sollten Sie jedoch daran denken, dass Sie bei einem Rentenbeginn vor Erreichen der Regelaltersgrenze weniger Rente erhalten. Bei einer noch früheren Auszahlung müssen Sie die erhaltenen Zulagen und Steuererstattungen zurückzahlen.

Theoretisch bietet Ihnen die Riester Rente eine kontinuierliche Rentenzahlung. Sie können sich aber zu Beginn Ihrer Rentenzeit bei abgeschlossenen Verträgen vor 2005 20 Prozent bzw. bei späterem Abschluss 30 Prozent des angesparten Kapitals auf einmal auszahlen lassen.

Die Riester Rente wird nachgelagert besteuert. Das bedeutet, dass Ihre privaten Rentenzahlungen voll besteuert werden. Doch während der Ansparphase profitieren Sie von den Steuervorteilen Ihrer eingezahlten Beiträge. Zudem ist davon auszugehen, dass Sie im Alter weniger Steuern zahlen müssen als in Zeiten der Erwerbsfähigkeit.

Die beste Riester Rente finden

Wenn Sie sich für die Riester Rente entscheiden, bestehen für Sie viele Optionen. Das ideale Angebot ist abhängig von Ihrem Alter, Ihrer Risikogruppe und der gewünschten Art der Investition. Wer sicherheitsorientiert anlegen möchte, kann in einen Riester Banksparplan investieren. Etwas risikoreicher, dafür eventuell gewinnbringender ist die Wahl eines Fondssparplans.

Tarife vergleichen

Es gibt verschiedene Wege, die staatliche Förderung mit den persönlichen Vorsorgezielen zu verbinden. Damit Sie den größtmöglichen Nutzen für Ihre individuelle Lebensplanung gewinnen, stehen Ihnen unsere Experten zur Seite. Machen Sie den Vergleich mit unserem Tarifrechner.