Tagesgeld Testsieger

Stiftung Warentest mit monatlichen Übersichten
Tagesgeld Testsieger
  • Testsieger variieren monatlich
  • Zinssätze werden teilweise von Anlagebetrag bestimmt
  • Besonders für kurzfristige Geldanlagen geeignet
  • Einlagensicherungsfonds schützen vor Verlust

Tagesgeld Test - Sichere Geldanlage

Wer sein Geld nicht langfristig anlegen möchte, aber dennoch kurzfristig von Zinsen profitieren will, der kann dies mit einem Tagesgeldkonto. Dieses hat den Vorteil, dass die Rendite über den mageren Zinssätzen eines Sparbuches liegen, das Geld im Gegensatz zu dem renditestärkeren Festgeldkonten aber täglich verfügbar ist. Zudem handelt es sich beim Tagesgeld um eine sehr sichere Form der Geldanlage. Verbraucherorganisationen wie die Stiftung Warentest überprüfen auch im Jahr 2016 die Angebote regelmäßig. Erfahren Sie hier alles zu Ihrem persönlichen Testsieger.

Sicherheit bei garantierter Rendite

Tagesgeldkonten werden von vielen verschiedenen Finanzinstituten angeboten. So unterschiedlich sind daher auch die Konditionen. Zudem können sich die Zinssätze täglich ändern. Auch wenn dies bereits angelegtes Geld betreffen kann, so garantieren die meisten Geldinstitute, die Tagesgeldkonten anbieten, ihren Kunden den Zinssatz über den gesamten Anlagezeitraum – auch dann, wenn die Rendite in der Zwischenzeit sinkt.

Tagesgeldkonten bei deutschen Banken sind über den Einlagensicherungsfonds abgesichert. Anleger entsteht dadurch kein Schaden, sollte das Finanzinstitut zahlungsunfähig werden, da alle Einlagen bis zu einer Höhe von 100.000 Euro hundertprozentig abgesichert sind. Auch ausländische Finanzinstitute verfügen häufig über solche Absicherungen. Hier sollte man sich allerdings im Vorfeld erkundigen um keinerlei Risiko einzugehen.

 

Spartipp

Je nach Anbieter unterscheidet sich die Auszahlweise der Zinserträge. So gibt es die Möglichkeit sich die Zinsen monatlich, viertel- oder halbjährlich, bzw. jährlich auszahlen zu lassen. Am lukrativsten ist es hier, sich die Zinsen monatlich direkt auf das Tagesgeldkonto einzahlen zu lassen. So profitieren Sie zusätzlich vom Zinseszins.

Zinsfallen vermeiden

Einige Angebote für Tagesgeldkonten beinhalten eine sogenannte Zinstreppe. Dies bedeutet, dass der beworbene Zins erst ab einem bestimmten Betrag gilt. So wird beispielweise bis zum Betrag von 5.000 Euro ein Zinssatz von 2 Prozent gezahlt und erst für das angelegte Geld, das diesen Betrag übersteigt ein höherer Zinssatz von beispielsweise 3 Prozent. Solche Zinstreppen aufgrund ihrer Intransparenz von Verbraucherorganisationen wie der Stiftung Warentest kritisiert, denn sie erwecken nicht selten den Eindruck, dass der höhere Zinssatz für die gesamte Geldanlage gilt. Selbst wenn dem Verbraucher die Staffelung bewusst ist, so erschweren solche Zinstreppen doch den Vergleich mit anderen Angeboten.

 

Redaktions-Tipp

Eine Investition in Tagesgeld lohnt sich vor allem bei einer hohen Unsicherheit am Finanzmarkt. Denn das Tagesgeldkonto bietet Ihnen einen höheren Zinssatz als ein Sparbuch. So können Sie Ihr Geld kurzfritsig parken, bis sich ein bessere Geldanlage bietet. Für eine langfristige Geldanlage lohnt sich das Tagesgeld hingegen weniger, hier bietet das Festgeld eine bessere Rendite.

Testsieger von Stiftung Warentest und Finanztest

Da sich die Konditionen für Tagesgeldkonten ständig ändern, sind große Tagesgeld Tests in den Verbraucherzeitschriften wie Finanztest eher selten. Die Stiftung Warentest gibt vielmehr eine monatliche Übersicht über die aktuellen Angebote und Konditionen, sodass sich zwar kein Tagesgeld Testsieger ergibt, aber man schnell das jeweils beste Angebot erkennen kann.

Für die Untersuchung der Verbraucherorganisation, die in der Finanztest-Ausgabe 01/2016 veröffentlicht wurde, haben die Experten dennoch die besten Tagesgeldkonten gekürt. Dazu wurden nur die Anbieter ins Rating aufgenommen, die innerhalb von 24 Monaten mindestens 22 Mal zu den besten 20 Angeboten bei den monatlichen Tagesgeld Vergleichen gezählt haben. Stiftung Warentest kommt so zu zehn dauerhaft guten Konten, wobei die Rendite derzeit maximal ein Prozent bei einem Anlagebetrag von 5.000 Euro beträgt (Stand November 2015).

Diese Tagesgeld Testsieger sind:

  • Renault Bank Direkt
  • MoneYou
  • NIBC Direct
  • Advanzia Bank
  • Amsterdam Trade Bank
  • CosmosDirekt
  • Ikano Bank
  • RaboDirect
  • Autobank
  • Denizbank

Jetzt den Tagesgeld Vergleich nutzen

Neben der Zuhilfenahme diverser Tagesgeld Tests empfiehlt sich ein tagesaktueller Vergleich der verschiedenen Angebote, wie ihn zum Beispiel unser Tagesgeld Vergleichsrechner bietet. Hierbei können Sie Ihren persönlichen Tagesgeld Testsieger feststellen – abgestimmt auf die gewünschte Anlagedauer und Höhe der Investition.

Kostenlose Service Hotline

0800 300 3009

 

Deutschland

Finden Sie einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe

jetzt suchen

 

VeriSign

Sicherheit für Ihre persönlichen Daten.

 

99 Prozent

Auf Basis von 300.000 befragten Kunden